Bei Veenity dabei seit September 2018

Fleischalternativen für zu Hause: Schon probiert?

Richtige Männer brauchen Fleisch. Das ist natürlich absoluter Quatsch, doch es gibt tatsächlich so einige eingefleischte Gewohnheitstiere, die daran festhalten. Solltest du ebensolche Gäste erwarten, liefert dir dieser Artikel ein paar tolle fleischfreie Alternativen, die deine Besucher sattmachen werden.

Fleischalternativen sind meistens gesünder und zudem viel günstiger als ihr tierisches Pendant. Wir stellen hier fünf gängige Alternativen vor und schlagen dir obendrein jeweils ein paar feine Gerichte vor, die du daraus zaubern kannst.

1. Das Fleisch der Jackfruit

Die Jackfruit stammt aus Südostasien und ist eine wahre Superlative. Sie gilt als grösste Frucht der Welt, denn ein Stück kann bis zu 15 Kilogramm schwer werden. Ein einziger Jackfruit-Baum kann bis zu drei Tonnen (what…?!?) der essbaren Frucht pro Jahr hervorbringen.

Als Fleischersatz findet vor allem die junge, unreife Frucht ihren Einsatz in der Küche. Die faserige Konsistenz erinnert sehr an das Muskelgewebe von Tieren. Bestens geeignet ist das Fruchtfleisch als Poulet-Ersatz, kann in Curries verwendet werden oder im Holzfäller-Brötchen anstelle von Pulled Pork.

Green jackfruits hanging on a tree.
Als Fleischersatz eignen sich Jackfruits besonders, wenn sie jung geerntet werden.


Es existiert ein ganzer Haufen an schmackhaften Jackfruit-Rezepten, denn sie ist vielseitig einsetzbaren.

2. Sojagranulat: Der Zwilling vom Hackfleisch

Bei Sojagranulat oder texturiertem Soja (= TVP für “textured vegetable protein”) handelt es sich um ein getrocknetes Nebenprodukt der Sojaölproduktion, das aus entfettetem Sojamehl hergestellt wird. Es enthält viel Protein, wenig Fett und kein Cholesterin. Das Sojagranulat gibt’s als Medaillons, Geschnetzeltes oder Gehacktes.

Die Zubereitung ist ganz einfach: Einweichen, kochen, würzen. Daraus kannst du eine ganze Sammlung an bewährten Rezepten mit dem alternativen Hackfleisch wie Lasagne, Bratlinge, Bolognese, gefülltes Gemüse und sogar Braten kreieren.

3. Seitan... und die Gäste sind ganz angetan

Seitan wird aus Weizenmehl hergestellt und bekommt unter anderem durch das Auswaschen der Stärke bei der Produktion eine ähnliche Konsistenz wie tierisches Fleisch. Traditionell kommt Seitan zu seinem Geschmack durch das Marinieren in Sojasauce und Gewürzen sowie dem anschliessenden Kochen oder Dampfgaren dieser Rohmasse.

Weiterverwendet wird das Ersatzfleisch in Scheiben oder Stücken und kann dann gebraten, frittiert oder im Ofen gebacken zu einem leckeren Braten, zu Spiessen oder zu Nuggets verarbeitet werden. Die Liste von Rezepten mit Seitan ist unendlich.

4. Burger Night

Aus allen bisher genannten Fleischalternativen kannst du Burger-Patties herstellen. Wenn du ein richtiges Geschmacksfeuerwerk auf der Tischplatte ausbreiten willst, stelle weitere Burger aus Linsen, Bohnen oder Kichererbsen her, würze sie gut und brate sie schön kross. Es ist kein grosses Geheimnis mehr, dass ein richtig gutes Brötchen den Burger ausmacht, deshalb kaufst du diese am besten beim Bäcker.

 

Three veggie Burger an a wooden cutting board with a lot of vegetables.
Vegane Burger können im Geschmack total mit dem traditionellen Modell aus Fleisch mithalten.

 

Wenn du dann noch Beilagen wie Cole Slaw, ein paar leckere Saucen, Pilze, veganen Käse, Röstzwiebeln und Süsskartoffelpommes aus dem Ärmel schüttelst, wird keiner der echten Kerle irgend etwas vermissen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ein Beispiel, die dem Original zum verwechseln ähnlich sehen, sind Patties aus schwarzen Bohnen. Nachmachen zu empfehlen!

5. Würstchen für die Bürschchen

Eine ganze Reihe von Convenience-Würstchen gibt es auf dem Markt, die im Geschmack sowie in ihrer äusseren Erscheinung sehr gut mit der Fleischwurst mithalten können. Falls dich die nackte Wahrheit auf dem Grill nicht überzeugt, verpacke die schmackhaften Würstchen im Brot oder Teig.

Hot Dogs American Style mit Senf, Ketchup, Mayo, ein bisschen Kohlgemüse und Röstzwiebeln: Da läuft nicht nur dir das Wasser im Mund zusammen. Ob im Schlafrock ein veganes Würstchen steckt oder eines vom Schwein, sieht der Hungrige nicht. Wetten, dass es den Herrschaften bestens schmeckt? 

Wenn du es etwas fancy magst, such dir ausgefallene Rezepte für Würstchen im Teig in veganen Blogs oder auf ensprechenden Rezeptseiten.

Du brauchst ein Beispiel? Nimm Andy.

Andy ist Gitarrist und produziert harte  Musik mit seiner Hardcore Band INVOKER. Wer sich in der Szene nicht auskennt, erwartet eher weniger, dass Andy und viele weitere Musiker aus dem Genre vegan leben. Im Interview erfahren wir mehr über das Backstage-Geschehen und Gesprächsthemen aus einem Zweig des Punk-Rocks. Viel Spass mit dem Video!




Du findest Invoker auf Instagram und Facebook.

Fazit

Oft ist es nur Gewohnheit, die den Esser vom Probieren neuer Zutaten abhält. Wenn du also das Schaf in den Wolfspelz steckst, kann es gut sein, dass so manch einer positiv überrascht und vor allem satt und zufrieden deinen Tisch verlässt und gerne auch wiederkommt.


Welches ist deine liebste Fleischalternative? Mit einem Kommentar dazu inspirierst du vielleicht andere User. Wir danken schon mal fürs Teilen deines Lieblingsrezepts.


Autorin: Linda Schenker

3

Kommentare ( 0)

ein Konto, um diese Story zu .