Hey there, Was haltet ihr davon, dass Fleischalternativen aussehen und schmecken sollen wie Fleisch? Ich finde Bohnenburger umwerfend 😄. Und du?

Franca V.

Bei Veenity dabei seit

15

Antworten ( 6)

Ich esse seit 28 Jahren kein Fleisch mehr, wenn ein Produkt so wie Fleisch schmeckt, kann ich das nicht essen. Aber klar es kann eine gute alternative sein für Leute die den Fleischgeschmack vermissen.
Es geht ja um Alternativen und die müssen nicht aussehen und schmecken wie Fleisch. 
Für mich persönlich muss es nicht gleich wie Fleisch schmecken. Mich "erschreckt" es teilweise fast ein bisschen. Aber ich finde es gut gibt es solche Produkte. 👍
Manche Fleischesser verstehen das nicht und sagen: "Da kann man ja auch gleich eine Kalbsbratwurst essen". Da muss ich immer lachen: die haben dann irgend etwas noch nicht verstanden 😂.
Die meisten von uns ändern nicht gerne ihre Routinen. Wenn wir also von zu Hause aus gewohnt sind, ein Schnitzel, ein Würstchen oder Gehacktes zu essen, erleichtern uns gleichförmige Alternativen das Kochen 😃. Wir brauchen nicht komplett neue Menüs zu kreieren, sondern können zum Beispiel bei einer Bolognese ganz einfach das Hackfleisch durch Jackfruit-Fleisch, Soja-Stückchen oder Produkte aus Sonnenblumenkernen ersetzen 💚.
Natürlich sind unverarbeitete, pflanzliche Lebensmittel das Beste für die Gesundheit. Aber zwischendurch einen richtigen Burger mit einem tollen veganen Patty gehört zu einem guten Leben einfach mit dazu. Abgesehen vom Gesundheitsaspekt und aus ethischer und ökologischer Sicht machen Fleischalternativen sowieso Sinn. Es geht ja schliesslich darum, dass dem normalen Konsumenten gleichwertige Alternativen angeboten werden.