Bei Veenity dabei seit October 2018

Hanfkosmetik macht dich schön

Kathrin Genser hat ein junges kreatives Schweizer Unternehmen gegründet, welches fair produzierte Naturkosmetik aus Hanf in kleinen Chargen herstellt. Sie ist Miss Hemp. Uns erzählt sie über sich und wie sie auf die Idee kam, ihrer Leidenschaft zur Nutzpflanze Cannabis Ausdruck zu verleihen.

Wie ich ins Reich der Pflanzen fand

Schon von Kindesbeinen an hat mich die Natur mit all ihren wunderbaren Pflanzen und den heilenden Kräften, die sie umgeben, begeistert. Als Teenager entschied ich mich für den veganen Lifestyle. Zuerst aus gesundheitlichen Gründen, dann aus Überzeugung und Ethik. Ich finde, dass wir die Natur respektieren müssen und freundlich mit Ihr umgehen sollten, denn sie gibt uns jeden Tag so viel, um glücklich und gesund zu sein.

Und so begann meine Entdeckungsreise in die Welt der Pflanzen. Ich habe jahrelang Bücher über Naturheilkunde studiert und mich als Diplom Kräuterpädagogin weitergebildet. Besonders die Hanfpflanze (Cannabis Sativa) mit ihren vielfältigen und wunderbaren Eigenschaften hat mich immer wieder aufs Neue fasziniert.

Und was ist mit Joints?

Ironischerweise habe ich noch nie Hanf geraucht. Ich bevorzuge Hanf als Tee, als Badezusatz oder für meine Naturkosmetik. Es ist für mich eine wunderbare Pflanze die von der Gesellschaft absolut unterschätzt wird. Mit unserem Unternehmen Miss Hemp möchten wir uns von dem Image, Hanf könne man nur rauchen, distanzieren und die wohltuenden Pflegeeigenschaften in den Mittelpunkt rücken.

Besonders Frauen können von den wertvollen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze profitieren. Unsere Hanf-Kosmetikprodukte sind eine Ode an alle Frauen, welche natürliche Schönheit lieben und leben. Wir sind der Meinung, bereits kleine positive Veränderungen unserer täglichen Gewohnheiten können grosse Veränderungen in der Welt hervorrufen. Und die Hanfpflanze hilft uns, die Welt etwas grüner und natürlich schöner zu machen.

Die Hanfpflanze hat Kathrin Genser schon seit seit Teenager-Jahren fasziniert. Geraucht hat sie sie jedoch noch nie.

Wie geht Kosmetik aus Hanf?

Inspiriert von der Natur verwenden wir ausschliesslich natürliche und hautpflegende Inhaltsstoffe für unsere Kosmetikprodukte. Der Hauptbestandteil ist reines Hanfsamenöl aus Nutzhanf, welches keine berauschende Wirkung hat. Das Hanfsamenöl wird aus den Samen gewonnen und enthält alle essentiellen Amino- und Fettsäuren, die der Mensch benötigt.

Hanfsamenöl ist zudem reich an Vitaminen (vor allem Vitamin E), Antioxidantien, Mineralien wie Magnesium, Kalzium und Kalium und der seltenen Gamma-Linolensäure, die zellregenerierende und hautpflegende Eigenschaften aufweist und als DAS Anti-Aging-Secret gilt.

Woher kommen die Inhaltsstoffe?

Die hochwertigen Rohstoffe, die wir für unsere Naturkosmetik verwenden, beziehen wir nur aus vertrauenswürdigen und zertifizierten Quellen. Für unsere Moroccan Gold-Produktserie war ich selbst in Marokko, auf den Rosenfeldern, bei der Verarbeitung der Argansamen und bei der Produktion dabei, wo das Endprodukt sorgfältig von Frauen mit viel positiver Energie und Liebe hergestellt wird.

Wir legen ausserdem grossen Wert auf umweltfreundliche und nachhaltige Verpackung und Präsentation. Hier lautet unsere Devise: weniger ist mehr.

Steckt noch mehr in der Hanfpflanze?

Hanf eignet sich vorzüglich zur Erzeugung von hochwertigen Nahrungsmitteln, Kosmetika, Papier und Textilien sowie zur Gewinnung von wertvollen Rohstoffen für die Industrie. Man kann aus der Pflanze sogar Kunststoffe, Bio-Energie und Bio-Treibstoff herstellen. Sie gilt als eine der ältesten Kulturpflanzen und wurde bereits vor 8000 Jahren in China zur Herstellung von Kleidern und Seilen verwendet.

Aufgrund der Drogengesetzgebung der westlichen Welt geriet Hanf in den letzten Jahren weitgehend in Verruf. Glücklicherweise gibt es in letzter Zeit wieder vermehrte Bestrebungen, Hanf entsprechend seinem vielseitigen Nutzen zu verwenden.

Was ist eigentlich CBD?

In der Medizin wird Hanf, vor allem das Cannabinoid CBD, bei verschiedenen Krankheiten und Schmerzen eingesetzt. CBD, die Abkürzung von “Cannabidiol”, ist ein Cannabinoid welches in der Hanfpflanze als Wirkstoff am zweitstärksten, direkt nach dem THC, vorkommt. Im Gegensatz zum THC wirkt CBD jedoch nicht berauschend und kann deshalb in verschiedenen Formen wie beispielsweise CBD-Öl in der Schweiz und in einigen anderen EU-Ländern legal und rezeptfrei erworben werden.  

Hanfsamen stecken voller Vitamine.

Mein Fazit

Hanf erlebt zur Zeit ein regelrechtes Comeback und darüber freuen wir uns besonders. Denn keine andere Pflanze hat so viele überragende Eigenschaften wie Hanf und kann so vielfältig und nachhaltig eingesetzt werden. Mit unserer Hanf-Naturkosmetik wollen wir Bewusstsein schaffen und die Leute dazu motivieren, die gesundheitsfördernden und umweltfreundlichen Eigenschaften der Hanfpflanze wieder zu entdecken.

 

Hast du Fragen an Kathrin oder zum Thema Hanf? Dann hinterlasse uns einen Kommentar und vergiss nicht, dem Artikel deinen Vote zu geben!

Bleibe up to date auf Instagram.

 

Autorin: Kathrin Genser

 

 

9

Kommentare ( 0)