Bei Veenity dabei seit September 2018

Story GASTRONOMIE

Leckere Pizza ohne Mozzarella – say what?

Die Liebe zu Pizza – kennst auch du sie? Wenn du jedoch zu viele belegte Teigfladen vertilgst, wirkt sich das auf deine Gesundheit aus. Nicht so bei Stripped Pizza: “It’s only natural”. Frische, Natürlichkeit und Vollwertigkeit sind das Credo der Schweizer Pizzakette. Die aus der ganzen Welt inspirierten Kreationen sind bereits in Zürich und Basel vertreten. Zur Eröffnung des fünften Lokals in St. Gallen wollten wir uns selbst ein Bild davon machen, was die Ostschweizer ab dem 07.09.2018 erwarten können.Franziska Burkart, Marketingleiterin bei Stripped Pizza, verrät uns, was ihren pflanzlichen Pizzakäse so besonders macht.

Das gewisse Etwas bei 

Stripped Pizza 

entstand aus einer Mission. Weder amerikanisch noch italienisch sollte das Konzept sein, dafür umso gesünder, unkonventioneller und kreativer daherkommen. Viele Esser legen Wert auf eine natürliche und vollwertige Ernährung. Dazu gehört die gängige Pizza vom Italiener um die Ecke nicht. Es geht auch gesund und diesen Trend haben die Gründer von Stripped Pizza 2014 aufgegriffen.

“befreit von” macht den Unterschied

Ohne künstliche Zusatzstoffe, ausgefallene und neue Kombinationen, total frisch und individuell sind die Grundsteine, welche die neue Art von Pizza beschreiben. Zudem wird Transparenz gross geschrieben. Der Gast behält stets den Pizzaiolo  im Blickfeld. Die Pizza entsteht direkt hinter einer Glasscheibe und auch die Herkunft der Zutaten ist kein Geheimnis.

Die minimale Verarbeitung lässt den Zutaten ihre Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Nahrungsfasern. Zucker und Salz kommen in sehr geringen Mengen zum Einsatz und mit hochwertigen Ölen sorgt der Anbieter des gesunden Fast Food für die Zuführung von Omega-3 bei ihren Kunden. Coole Sache also.

Viele ausgefallene Zutaten

Jede Pizza des Menüs ist mit rein pflanzlichem Käse erhältlich. Dieser ist:

  • aus Cashewnüssen von Happy Cheeze
  • aus kontrolliert biologischem Anbau
  • cremig-frisch und nussig-vollmundig im Geschmack
  • natürlich "stripped" – also frei von Zusatzstoffen

Gefühlt unendlich viele Kombinationen aus Gemüse, Pilzen, Früchten, Kernen und Nüssen sind beim Zusammentstellen deiner eigenen 

Wunschpizza

möglich. Wenn du dich nicht mit so viel Wahl quälen willst, entscheide dich für die “Veganzza” oder die Pizza “#foodporn”. Wenn dir bei gerösteten Auberginen, Vollkorn-Leinsamen-Teig und Randen-Cashew-Sauce das Wasser im Mund zusammenläuft, weisst du jetzt, wo du dein Glück findest.


Lässt du Zuhause gerne deinen inneren Pizzaiolo verrücktspielen? Dann lass dich von diesem Artikel inspirieren und sag uns in den Kommentaren, was deine Lieblingszutaten für eine plant-based Pizza sind.


Autorin: Linda Schenker

9

Kommentare ( 1)

Ganz lieben Dank für euren Bericht :-)!