Bei Veenity dabei seit September 2018

Superfood: Worauf bereits die Inkas schworen

Bekannt als Erbauer steinerner Monumente, herrschte das Volk der Inka vom 15. bis zum 16. Jahrhundert in Südamerika über ein grosses Gebiet, welches sich von Ecuador bis nach Chile und Argentinien erstreckte. Die Spuren der Kultur zeugen trotz der bekannten Städte von einer vorwiegend landwirtschaftlichen Zivilisation.

Für eine geraume Zeit herrschten die Inka erfolgreich. Ob dies wohl mit ihrer Ernährung zusammen hing? Einige Nahrungsmittel, die heute als Superfood gelten, sollen bereits beim Urvolk auf dem Speiseplan vertreten gewesen sein. Wir wollten wissen, was hinter den Produkten von Bergolio steckt und fragten bei der Gründerin Mercedes Durrer nach.

Mercedes, woher kommst du und wie hast du in die Schweiz gefunden?
Ich komme aus Peru und liebe die Schweiz und die Leute hier. Es ist alles sehr gut organisiert und harmonisch.

Wie lange lebst du bereits in der Schweiz?
Seit 25 Jahren.

Darf ich fragen, wie alt du bist?
Ich bin über 50 Jahre alt.

Du hast eine sehr schöne Haut. Wie pflegst du sie?
Ich benutze jeden Tag Bio Sacha Inchik Öl.

Sacha Inchik Nuss am Baum
So sieht die Nuss von Sache Inchik aus, wenn sie noch nicht getrocknet ist.

 

Deine Heimat ist Peru. Was vermisst du am meisten, wenn du nicht zu Hause bist?
Ich vermisse die grosse Auswahl an exotischen Früchten, welche man direkt von den Bäumen pflücken und geniessen kann.

Wie lange gibt es Bergolio bereits und war es deine Idee?
Ja, ich habe Bergolio vor drei Jahren ins Leben gerufen.

Welche Nüsse und Früchte stecken in euren Superfood-Produkten?

  • Bio Sacha Inchik
  • Bio Maca
  • Bio Lucuma
  • Bio Camu-Camu
     

Kannst du bitte Sacha Inchik und eure anderen peruanischen Superfoods beschreiben?

  • Sacha Inchik: Die «Plukenetia volubilis» ist eine Bohne mit sehr hohem Proteingehalt. Sie gedeiht am Besten in den peruanischen Regenwäldern der Amazonas-Region (500-1500m Höhe), wo sie vorwiegend «Sacha Inchik» genannt wird. Diese Bezeichnung zeichnet sie als exklusiv aus Peru stammende Frucht aus.

  • Maca: Die bei uns wahrscheinlich bekannteste Eigenschaft von Maca ist seine aphrodisierende Wirkung. Zahlreiche Studien haben sich mit diesem Thema beschäftigt und bestätigen die lustfördernde und potenzsteigernde Kraft von Maca.

  • Lucuma: Diese subtropische Steinfrucht wird auch “Gold der Inkas” genannt. Sie gedeiht in den Tälern der Anden von Chile, Peru und Ecuador auf einer Höhe von 1000 bis 2400 Metern. Mit knapp 100 Kilokalorien pro 100 Gramm ist die Baumfrucht sehr kalorienreich. Ihr Geschmack wird als ähnlich wie Süsskartoffeln, Ahornsirup oder Karamellbonbons beschrieben.

  • Camu-Camu: Die Früchte und Samen des Camu-Camu Strauchs enthalten im Vergleich zu Orangen 40 mal mehr Vitamin C. Ausserdem sind sie reich an Eisen. In der Amazonasregion gilt neben Maca auch diese Frucht als Aphrodisiakum.
     
Verschiedene Verpackungen von Bergolio von Camu Camu in Pulverform.
Das Camu Camu Pulver von Bergoio ist eines von vielen verschiedenen Inka-Superfood Produkten.

 

Warum nennt ihr eure Lebensmittel “Inka Superfood”?
Weil sie aus dem Inka-Reich stammen und bereits vom Urvolk konsumiert wurden. Von diesem Superfood brauchst du nur sehr wenig zu konsumieren, um deinen Nährstoffbedarf zu decken.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind für den Körper sehr wichtig. Da wir diese nicht selbst herstellen können, müssen wir sie durch die Nahrung zuführen. Sie üben übrigens eine ganze Reihe wichtiger Stoffwechselfunktionen aus, wie zum Beispiel in der Entwicklung bei Kindern und deren Wachstum sowie dem Fetthaushalt.

Viele in unserer Küche verwendeten Pflanzenöle enthalten keine oder nur geringe Anteile an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Der Gehalt in Sonnenblumenöl, Olivenöl oder Distelöl beträgt weniger als ein Prozent. Sacha Inchik Öl dagegen enthält 49% Omega-3-Fettsäuren. So viel wäre dann also in circa 50 Flaschen Olivenöl enthalten.

Inwiefern ist Bergolio ein Sozialprojekt?
Die Bergolio GmbH unterstützt in Peru das Sacha Inchik-Sozialprojekt, welches 150 Familien in fünf Kooperativen betreut und eine hohe lokale Wertschöpfung erreicht. Wir arbeiten mit vielen Frauen zusammen, deren Rollen als Landwirtinnen fundamental wichtig sind.

Im Ausland erzielen wir etwas höhere Verkaufspreise in unseren Läden und können so ein geregeltes Lebenseinkommen im Anbaugebiet ermöglichen. Damit helfen wir, den illegalen Koka-Anbau zu verdrängen und die Kriminalität in Peru zu verringern. Mit dem Kauf von Bergolio Sacha Inchik-Produkten unterstützt du zudem den Schutz des Regenwaldes. Du kannst alle Produkte über unseren Online-Shop bestellen.

Was ist deine Vision für die Zukunft?
Eine harmonische Gesundheit für den ganzen Planeten Erde.

Muchas gracias Mercedes! Das schöne an den Produkten von Bergolio ist, dass sie nicht nur besonders gesund sind sondern auch wunderbar schmecken. Hast du schon probiert? Oder möchtest mehr erfahren. Dann stelle eine Frage oder hinterlasse einen Kommentar.

Bleibe up to date über die Aktivitäten Inka-Superfood auf Instagram und auf Facebook.

 

Autorin: Linda Schenker

9

Kommentare ( 1)

Naja ... oder sie regierten so lange erfolgreich dank Menschenopfern! ;-)